ZEHN - Zentrum für Ernährung und Hauswirtschaft Niedersachsen

Die Handlungsfelder

„Niedersachsens Ernährungsstrategie“ setzt an 5 Schwerpunktthemen an, die sogenannten Handlungsfelder. Dazu zählen die Gemeinschaftsverpflegung, die Ernährungsbildung, die Regionalität und Saisonalität, die Lebensmittelverschwendung und -wertschätzung

Gemeinschaftsverpflegung
Gemeinschaftsverpflegung

Ob Mensen in Kitas und Schulen, Betriebskantinen oder das Essensangebot in Krankenhäusern – Die Gemeinschaftsverpflegung ist ein Ort, an dem viele Menschen mit Essen und Trinken versorgt werden.

Ernährungsbildung
Ernährungsbildung

Täglich muss jede Person circa 200 Entscheidungen rund um die Ernährung fällen. Mit Ernährungsbildung erhalten Menschen Wissen und Fähigkeiten und sind in der Lage, eigenverantwortliche und kompetente Entscheidungen treffen zu können.

Regionalität und Saisonalität
Regionalität und Saisonalität

Wertschöpfung aus der Region für die Region! Denn: Wo, wann und wie unsere Lebensmittel erzeugt, verarbeitet, verkauft und gegessen werden, ist entscheidend für Wirtschaft, Umwelt und Wertschätzung.

Lebensmittelverschwendung
Lebensmittelverschwendung

Lebensmittelverschwendung ist ein ökologisches, ökonomisches und ethisches Problem. Vom Acker bis auf den Teller sind alle Beteiligten gefragt, Lebensmittelabfälle in Zukunft zu vermeiden.

Lebensmittel­wertschätzung
Lebensmittel­wertschätzung

Bis Lebensmittel auf dem Teller landen stecken in ihnen eine Menge Zeit, Arbeitskraft und Ressourcen. Auch gesundheitsfördernde und nachhaltigkeitsrelevante Aspekte spielen eine Rolle, welche Haltung wir den Lebensmitteln gegenüberbringen. Wertschätzung u

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.